Let's BEE bei Garten von Ehren


Johannes von Ehren

"Ja, lieber John - wir haben im GARTEN von EHREN eine große Auswahl von bienenfreundlichen, Kräutern, Sommerstauden und Gehölzen in unserem Sortiment." Die Bienenfreundlichkeit zeigt sich dadurch, dass Bienen oder andere Insekten entweder Nektar oder Pollen als "Beute" gewinnen können. Vom Nektar ernähren sich auch Bienen. Er gibt ihnen genügend Power für ihre "Arbeit". Mit den Pollen, (eiweißreiches Futter) versorgen die Bienen – vor allem Honigbienen – ihre Brut.



Michael Bauer - Bio Imker

"Für uns ist es Leidenschaft, für Sie ist es Genuss", dabei schmunzelt Michael - wie eine Honigbine - wenn er so etwas sagt. Und denkt laut weiter. "Da unsere Lebensräume und damit verbunden das Nahrungsangebot für Bienen und allen anderen Insekten immer knapper werden, sind zukünftig auch bienenfreundliche Gärten eine gute und nachhaltige Entscheidung. Unsere Honigbiene nimmt fast eigentlich alles an, was blüht.



Heino Susott

Fast 50 Jahre lang arbeitete Heino in Hagenbecks Tierpark. Seine "beste" Freundin ;-) war die "NDR" Walrossdame Antje. Als Vorsitzender des Imkervereins und Gründungsmitglied des Hamburger Umweltzentrums Karlshöhe im Bramfeld hat der engagierter "Freizeit-und Umweltpädagoge" immer noch alle Hände voll zu tun. Durch den Bau von Nisthilfen lässt sich  gerade im Siedlungsbereich das knappe Nistangebot unserer Insekten verbessern.



Judith Heimann - Imkerin  & Agraringenieurin

2008 begann Judith mit der Imkerei und produziert einen qualitativ hochwertigen Hönig. Judith ist Sprecherin des Imkerverbandes Hamburg e.V. "Wer mit Bienen arbeitet, muss sich mit allen Sinnen auf sie einlassen." Eine einsichtige, intelligente und kompetente Botschaft von Judith. Sie hat nachhaltig den Eindruck, dass die Bienen uns Menschen auf eine unerklärliche tiefe Art und Weise rühren. Was soll ich da noch sagen? Bin sehr beeindruckt von dieser engagierten Imkerin.



Norbert Miehe - Tantau Rosen

Unsere Bienenweide®-Rosen wachsen dicht, kompakt und buschig, fast kissenförmig und sind enorm blühstark. Sie sind halb- oder ungefüllt, d. h. ihr reicher Vorrat an Pollen und Nektar ist für Bienen und andere Insekten bestns erreichbar. Alle unsere Sorten - so Norbert - sind selbstreinigend und erstaunlich robust! Je nach Sorte liegt die Wuchshöhe zwischen 40 und 60 cm. Noch ein gärtnerischer Tipp: Durch den kissenförmigen Pflanzenaufbau können ca. 3 - 6 Pflanzen pro m² gesetzt werden.



Bramfelder Imkerverein e. V.

Hier mit Winfried Knaack und  Willi ???, einem der ältesten Imker hier in der nordischen Region um Hamburg, 93 Jahre zählt er, sind die beiden voller Freude für die Bienen unterwegs. Für Winfried ist Hamburg eine so grüne Stadt mit hoher Lebensqualität, weil hier Imker und Bienen ohne großes Aufsehen für eine gesunde Umwelt wirken. Du interessierst dich für Bienenhaltung und möchten gerne Imker/in werden? Dann hole Dir Deine Beute – aber mit Köpfchen. Wo? Beispielsweise hier:



EHREN SACHE LET'S BEE Impressionen


Fotos: P.S.